ZAHN HERO®XYLIT-GUMMIBÄRCHEN

Was sie weltweit so einzigartig macht

Ab sofort haben die Zähne von Klein und Groß einen neuen Superhelden: den ZAHN-HERO®-Bär. Gemeinsam mit seinen Buddys, den fünf frech-fröhlichen Früchtemonstern, schützt er die Zähne aller – und zwar mit den zuckerfreien XYLIT-GUMMIBÄRCHEN von ZAHN-HERO®. Sie sind weltweit einzigartig, da …

  • … sie die einzigen sind, die nur mit den Zuckeraustauschstoffen Xylit und Maltitsirup gesüßt (und damit zuckerfrei und auch frei von künstlichen Süßstoffen wie Aspartam oder Acesulfam-K) sind – und Xylit und Maltit tragen auch laut EU „zur Erhaltung der Zahnmineralisierung bei“ (1) (besonders für Xylit wurde seit den 1970er Jahren in wissenschaftlichen Studien nachgewiesen, dass es eine antikariogene Wirkung hat (2) (3); für keinen anderen Zuckeraustauschstoff liegt auch nur ansatzweise eine solch fundierte Datenbasis vor).
  • … ihr Xylit zudem aus zertifiziertem Bio-Mais hergestellt ist (DE-ÖKO-009).
  • … sie außerdem noch vegan sind sowie frei von Gentechnik, künstlichen Farbstoffen und Gluten.
  • … sie obendrein lecker süß sind (sowohl Xylit als auch Maltitsirup haben eine Süßkraft, die vergleichbar ist mit der von weißem Zucker (4) (5)).
  • … sie dank einer einzigartigen Rezeptur „monsterlecker“ und „monsterfruchtig“ schmecken (was symbolisiert ist durch die fünf frech-fröhlichen Früchtemmonster auf der Verpackung, die für die fünf verschiedenen Geschmäcker Erdbeere, Himbeere, Apfel, Orange und Zitrone stehen).
XYLIT-GUMMIBÄRCHEN von ZAHN-HERO® sind zudem so besonders, weil der Xylit-Anteil beim maximal möglichen Level liegt (26 Prozent).
Im Übrigen sind sie für Diabetiker sehr gut geeignet, da Xylit und Maltit den Blutzucker kaum beeinflussen und nahezu ohne Insulin abgebaut werden.(6) So liegt der glykämische Index(7) von Zucker bei 70, der von Xylit nur bei 11.(8) Zugleich haben Xylit und Maltitsirup rund 50 Prozent weniger Kalorien als Saccharose.(9)(10)
Verzehrempfehlung: Die Bärchen auch lutschen, vor allem nach zurckerhaltigen Speisen. Die Wirkung ist am besten erzielbar ab 10 XYLIT-GUMMIBÄRCHEN pro Tag, verteilt auf drei oder mehr Portionen.(11)

Ein übermäßiger Verzehr kann abführend wirken. Der menschliche Körper kann sich allerdings nachweislich an größere Mengen an Zuckeraustauschstoffen wie Maltit und Xylit gewöhnen, ohne dass ein Abführeffekt eintritt.(12)

In Bezug auf Xylit gelten allgemein 50 g pro Tag bei Erwachsenen und 30 g bei Kindern als gut verträglich.(13) Und eine Untersuchung aus London zeigte sogar, dass die Testpersonen im Verlauf weniger Tage mühelos die Einnahme von täglich 200 g Xylit vertragen haben,(14) während Kauko K. Mäkinen, Pionier der Xylit-Forschung, in einer Studie darlegte, dass Versuchspersonen auch Mengen von 430 g Xylit pro Tag tolerierten.(15)

Das heißt: Frau/man/kind startet am besten mit kleineren Mengen an ZAHN-HERO® XYLIT-GUMMIBÄRCHEN und erhöht diese dann sukzessive.

Lagerung
ZAHN-HERO® XYLIT-GUMMIBÄRCHEN am besten trocken aufbewahren und vor Wärme schützen (optimaler Temperaturbereich: 12 bis 20 °C).

 

– – – – – – – – – –
(1) Amtsblatt der EU, Verordnung Nr. 432/2012 der Kommission vom 16. Mai 2012, L136/39
(2) Kauko K. Mäkinen. Sugar Alcohol Sweeteners as Alternatives to Sugar with Special Consideration of Xylitol, Medical Principles and Practice, Mai 2011
(3) Christina Hohmann. Xylitol: Zuckeraustauschstoff gegen Karies, Pharmazeutische Zeitung, 38/2007
(4) https://de.wikipedia.org/wiki/Xylit
(5) https://de.wikipedia.org/wiki/Maltit
(6) Amtsblatt der EU, Verordnung Nr. 432/2012 der Kommission vom 16. Mai 2012, L136/38
(7) Der glykämische Index (GI) ist ein Maß zur Bestimmung der Wirkung eines Lebensmittels auf den Blutzuckerspiegel.
(8) Gesundheit: Vorteile Xylit, www.birgengold.at
(9) https://www.lebensmittellexikon.de/x0000010.php
(10) https://www.lebensmittellexikon.de/m0000670.php
(11) Kauko K. Mäkinen. Sugar Alcohol Sweeteners as Alternatives to Sugar with Special Consideration of Xylitol, Medical Principles and Practice, Mai 2011
(12) Heinrich Kasper. Ernährungsmedizin und Diätetik, Urban & Fischer Verlag, 2000, S. 283 f., 573
(13) siehe z.B.: Xylitol: Das süße Wunder, miradent oral care system News, Ausgabe 9
(14) siehe z.B.: miradent oral care system. Xylitol: 100 % natürliche Süße
(15) Kauko K. Mäkinen. Biochemical Principles of the Use of Xylitol in Medicine and Nutrition with Special Considerations of Dental Aspects, Springer Basel AG 1978, S. 75

– – – – –

Homepage